1. Unterschriften können nur in Papierform gesammelt werden!
  2. Alle notwendigen Unterlagen zum Sammeln finden sich im Downloadbereich.
  3. Bitte die Unterschriftenlisten doppelseitig ausdrucken.
  4. Den langen Begründungstext ebenfalls einmal ausdrucken.
  5. Bitte keine »Unterschriftenliste Nummer« auf die Liste schreiben. Die Nummer wird durch uns kurz vor der Abgabe der Unterschriften eingetragen.
  6. Der Wohnort muss Hamburg und die unterschreibende Person wahlberechtigt sein.
  7. Die Zeilen müssen pro Person vollständig und lesbar ausgefüllt und mit der Unterschrift versehen werden, damit das Wahlamt die Gültigkeitsprüfung durchführen kann. Das Feld »Amtliche Vermerke« darf auf keinen Fall beschrieben werden.
  8. Je aktiver du auf die Menschen zugehst, desto mehr Unterschriften wirst du bekommen.
  9. Man sollte sich den Menschen aber nicht in den Weg stellen.
  10. Versuche, möglichst wenig zu diskutieren, das kostet Zeit und Nerven. Wir brauchen nicht »jede« Stimme.
  11. Eine Diskussion sollte nicht mehr als 5 Minuten dauern. Wer danach nicht unterschrieben hat, wird nicht unterschreiben. Und alles geht ab von der Zeit, in der du aktiv Unterschriften sammeln kannst.
  12. Die ausgefüllten Original-Unterschriftenlisten bitte so schnell wie möglich bei den auf der Webseite gelisteten Sammelstellen abgeben oder per Post an: Volksinitiative »Rettet Hamburgs Grün« • Tangstedter Landstraße 261 b • 22417 Hamburg. Die Unterschriftenlisten dürfen alle zusammen in einem Umschlag verschickt werden.
  • Unterschriftenliste
  • Klemmbrett, Kugelschreiber
  • ausführlichen Begründungstext
  • Mund-Nasenschutz, Desinfektionsmittel, gute Laune?

Dann los!

Wenn du merkst, dass das du keine Lust mehr hast, dann sammele nicht weiter oder mach eine Pause! Es bringt nichts, die Leute »fühlen« es.

  1. Unterschriften können nur in Papierform gesammelt werden!
  2. Alle notwendigen Unterlagen zum Sammeln finden sich im Downloadbereich.
  3. Bitte die Unterschriftenlisten doppelseitig ausdrucken.
  4. Den langen Begründungstext ebenfalls einmal ausdrucken.
  5. Bitte keine »Unterschriftenliste Nummer« auf die Liste schreiben. Die Nummer wird durch uns kurz vor der Abgabe der Unterschriften eingetragen.
  6. Der Wohnort muss Hamburg und die unterschreibende Person wahlberechtigt sein.
  7. Die Zeilen müssen pro Person vollständig und lesbar ausgefüllt und mit der Unterschrift versehen werden, damit das Wahlamt die Gültigkeitsprüfung durchführen kann. Das Feld »Amtliche Vermerke« darf auf keinen Fall beschrieben werden.
  8. Je aktiver du auf die Menschen zugehst, desto mehr Unterschriften wirst du bekommen.
  9. Man sollte sich den Menschen aber nicht in den Weg stellen.
  10. Versuche, möglichst wenig zu diskutieren, das kostet Zeit und Nerven. Wir brauchen nicht »jede« Stimme.
  11. Eine Diskussion sollte nicht mehr als 5 Minuten dauern. Wer danach nicht unterschrieben hat, wird nicht unterschreiben. Und alles geht ab von der Zeit, in der du aktiv Unterschriften sammeln kannst.
  12. Die ausgefüllten Original-Unterschriftenlisten bitte so schnell wie möglich bei den auf der Webseite gelisteten Sammelstellen abgeben oder per Post an: Volksinitiative »Rettet Hamburgs Grün« • Tangstedter Landstraße 261 b • 22417 Hamburg. Die Unterschriftenlisten dürfen alle zusammen in einem Umschlag verschickt werden.
  • Unterschriftenliste
  • Klemmbrett, Kugelschreiber
  • ausführlichen Begründungstext
  • Mund-Nasenschutz, Desinfektionsmittel, gute Laune?

Dann los!

Wenn du merkst, dass das du keine Lust mehr hast, dann sammele nicht weiter oder mach eine Pause! Es bringt nichts, die Leute »fühlen« es.

Unterschriften sammeln

Die ausgefüllten Original-Unterschriftenlisten bitte so schnell wie möglich bei den auf der Webseite gelisteten Sammelstellen abgeben oder per Post an: Volksinitiative »Rettet Hamburgs Grün« • Tangstedter Landstraße 261 b • 22417 Hamburg.

Plakate

Social-Media

Logo

Unterschriften sammeln

Die ausgefüllten Original-Unterschriftenlisten bitte so schnell wie möglich bei den auf der Webseite gelisteten Sammelstellen abgeben oder per Post an: Volksinitiative »Rettet Hamburgs Grün« • Tangstedter Landstraße 261 b • 22417 Hamburg.

Plakate

Social-Media

Logo