Aktiv werden – Mitmachen – Unterstützen

Wir möchten das vom 5. bis 25. September 2022 stattfindende Volksbegehren zum Erfolg führen! Dafür ist viel zu tun und alle, die anpacken können, sind hochwillkommen.

ANMELDUNG DES VOLKSBEGEHRENS

Am 8. Mai 2022 hat die Volksinitiative das Volksbegehren zum 8. Mai 2022 im Hamburger Rathaus angemeldet. Unterstützt wurden die Vertrauensleute von verschiedenen Initiativen des Netzwerks, wie „Rettet das Diekmoor“, „Apfelbaum braucht Wurzelraum“, „Freibad Rahlstedt und „Nein zu Oberbillwerder“.

Die Initiative kämpft um den Erhalt aller Hamburger Grünflächen, die größer als 1 Hektar sind und wendet sich gegen deren Versiegelung, damit Klima und Natur geschützt werden.

Vertrauensmann Michael Heering ist zuversichtlich, die erforderlichen Unterschriften während der Sammelfrist vom 5. bis 25. September 2022 zusammen zu bekommen: „Ende September kommen wir mit 80.000 Unterschriften wieder ins Rathaus.“

Warum diese Volksinitiative?

Hitzetote, Waldbrände, Überschwemmungen, Insektensterben – der Klimawandel steht nicht mehr vor der Tür, sondern hat in unserem Wohnzimmer Platz genommen. Die stark ansteigende Versiegelung von Flächen führt in Hamburg zur weiteren Erwärmung der Stadt, zum Verlust von Naherholungsflächen, zu Überschwemmungen, zu einem Rückgang der Artenvielfalt. Wir müssen handeln!

Ziel der Volksinitiative ist der Schutz aller großflächigen Grün- und Landwirtschaftsflächen ab einem Hektar vor Bebauung und Versiegelung. Wir fordern den Hamburger Senat und die Bürgerschaft auf, dies zu stoppen. Nach der erfolgreichen Volksinitiative geht es im zweiten Schritt, dem Volksbegehren darum, im September 2022 innerhalb von 3 Wochen 65.828 gültige Unterschriften von wahlberechtigten Hamburger:innen zu sammeln. Diese sind Voraussetzung für die dritte und letzte Stufe, dem Volksentscheid.

„Wissen“ ist das A und O im Leben

Deshalb findet diese Rubrik ab sofort ihren Platz auf unserer Webseite. Warum sollte man beim Thema Versiegelung von Flächen auch an die Gesundheit denken? Welche Probleme ergeben sich für die Insektenvielfalt? Welche Alternativen gibt es?

Nur eine kleine Auswahl an Fragen, auf die in dieser Rubrik Antworten gegeben werden. Nicht durch uns, sondern durch fundierte Zitate von Fachleuten und Wissenschaftlern, die der Einstieg in ausführlichere Berichte, Gutachten und Erklärungen sind.

Zur Rubrik Wissen

Blog und Pressespiegel

Volksbegehren gegen Versiegelung von Grünflächen beantragt (Elbvertiefung DIE ZEIT)

09.05.2022|DIE ZEIT, Pressespiegel|Kommentare deaktiviert für Volksbegehren gegen Versiegelung von Grünflächen beantragt (Elbvertiefung DIE ZEIT)

Vom 5. bis 25. September will die Initiative mindestens 80.000 Unterschriften gegen die Versiegelung von Hamburger Grünflächen von mehr als einem Hektar Größe sammeln. Nach einem erfolgreichen Volksbegehren käme dann ein Volksentscheid.

Volksbegehren gegen Versiegelung von Grünflächen beantragt (Der Nordschleswiger)

07.05.2022|Der Nordschleswiger, Pressespiegel|Kommentare deaktiviert für Volksbegehren gegen Versiegelung von Grünflächen beantragt (Der Nordschleswiger)

Die Initiatoren beantragten nach eigenen Angaben zum Stichtag Sonntag (8. Mai) im Rathaus die Durchführung eines Volksbegehrens im September. Vom 5. bis 25. September will die Initiative mindestens 80.000 Unterschriften gegen die Versiegelung von Hamburger Grünflächen von mehr als einem Hektar Größe sammeln.

Volksbegehren gegen Versiegelung von Grünflächen beantragt (hamburg.de)

07.05.2022|hamburg.de, Pressespiegel|Kommentare deaktiviert für Volksbegehren gegen Versiegelung von Grünflächen beantragt (hamburg.de)

Die Initiatoren beantragten nach eigenen Angaben zum Stichtag Sonntag (8. Mai) im Rathaus die Durchführung eines Volksbegehrens im September. Die Initiative kämpft nach eigenen Angaben um den Erhalt aller Hamburger Grünflächen ab einem Hektar und wendet sich gegen deren Versiegelung, damit Klima und Natur geschützt werden.

Volksbegehren gegen Versiegelung von Grünflächen beantragt (NDR)

07.05.2022|NDR, Pressespiegel|Kommentare deaktiviert für Volksbegehren gegen Versiegelung von Grünflächen beantragt (NDR)

Die Volksinitiative "Rettet Hamburgs Grün - Klimaschutz jetzt" gegen die Bebauung weiterer Grünflächen ist einen Schritt weiter. Die Initiatoren beantragten nach eigenen Angaben zum Stichtag 8. Mai im Rathaus die Durchführung eines Volksbegehrens.

Die Volksinitiative wird unterstützt von

Apfelbaum braucht Wurzelraum

BUND-Landesverband Hamburg

Bündnis »Rettet Hamburgs Natur«

Dorfgemeinschaft Oberbillwärder

Für ein grünes Hamburg e.V.

Gartenfreunde Stubbenkamp

Green Alsenplatz

Hamburger Landschafts- und Klimaschutzverband e.V.

Hummelsbüttler Feldmark

Klimaentscheid Hamburg

Klimaschutzinitiative Vollhöfner Wald

Lebenswertes Lokstedt

Nein! Zu Oberbillwerder

Nordnetz-Hamburg

Parents for Future Hamburg

Pro Eidelstedter Feldmark

Rettet das Diekmoor!

Schreberrebellen e.V.

Siedlergemeinschaft Carlshöhe E.V.

Stiftung Billwerder

 

Umwelthaus am Schüberg

WiWa bleibt!

100% Tempelhofer Feld