Avada Accountant Demo
Home2021-11-30T09:27:47+01:00

RETTET HAMBURGS GRÜN – KLIMASCHUTZ JETZT!

ENDSPURT – jetzt noch bis 6. Dezember letzte Unterschriften sammeln und dann abgeben.

Warum diese Volksinitiative? Hitzetote, Waldbrände, Überschwemmungen, Insektensterben – der Klimawandel steht nicht mehr vor der Tür, sondern hat in unserem Wohnzimmer Platz genommen. Die stark ansteigende Versiegelung von Flächen führt in Hamburg zur weiteren Erwärmung der Stadt, zum Verlust von Naherholungsflächen, zu Überschwemmungen, zu einem Rückgang der Artenvielfalt. Wir müssen handeln!

Ziel der Volksinitiative: Mit der Volksinitiative sollen zukünftig alle großflächigen Grün- und Landwirtschaftsflächen ab einem Hektar vor der Bebauung und Versiegelung durch den Hamburger Senat geschützt werden. Im ersten Schritt geht es darum, innerhalb eines halben Jahres 10.000 Unterschriften von wahlberechtigten Hamburger:innen zu sammeln. Diese sind Voraussetzung für den Start eines Volksbegehrens.

LET´S TALK! RETTET HAMBURGS GRÜN!Infoveranstaltung am 09.12.2021 um 19:30 Uhr. Wir laden Euch zu unserem nächsten öffentlichen Zoom-Meeting ein. Wir wollen uns gegenseitig besser kennenlernen, austauschen und informieren. Wir freuen uns auf Euch! Meeting beitreten

Sammeln macht gemeinsam mehr Spaß

Es fehlen noch 623 Unterschriften

Der Countdown läuft! Am 6. Dezember (Nikolaus) wollen wir die Sammlung beenden. Hier werden in loser Folge einige unserer Sammeltermine veröffentlicht. Als Anregung und zum Mitmachen. Ohne Anmeldung! Klemmbrett mitbringen falls vorhanden. Und los geht’s!

  • Di., 30. 11., 14 Uhr, Langenhorn, Langenhorner Markt
  • Di., 30. 11., 14 Uhr, Poppenbüttel, Kupferteich
  • Fr., 03.12., 14 Uhr, St. Pauli, Neuer Pferdemarkt (Fridays For Future Laufdemo zum Hamburger Klimaschutzgesetz)
  • Sa., 04.12., 11-15 Uhr, Bergedorf, Sachsentor 15 (vor Kaffee Timm)
  • Sa., 04.12., 11 Uhr, Volksdorf, Weiße Rose
  • So., 05.12., 15 Uhr, Reiherstiegviertel im Norden der Insel Wilhelmsburg (Familiennachmittag auf der WiWa-Lichtung am Ernst-August-Kanal. Die Lichtung erreicht man über den Fußweg am Kanal, der östlich von der Georg-Wilhelm-Str. abgeht, der Weg heißt Honartsdeicher Weg)

„Wissen“ ist das A und O im Leben

Deshalb findet diese Rubrik ab sofort ihren Platz auf unserer Webseite. Warum sollte man beim Thema Versiegelung von Flächen auch an die Gesundheit denken? Welche Probleme ergeben sich für die Insektenvielfalt? Welche Alternativen gibt es?

Nur eine kleine Auswahl an Fragen, auf die in dieser Rubrik Antworten gegeben werden. Nicht durch uns, sondern durch fundierte Zitate von Fachleuten und Wissenschaftlern, die der Einstieg in ausführlichere Berichte, Gutachten und Erklärungen sind.

Zur Rubrik Wissen

Möglichkeiten, um aktiv zu werden

Als Sammler:in unsere gemeinsamen Sammelaktionen unterstützen
Familie, Freund:innen, Kolleg:innen und Kommiliton:innen unterschreiben lassen
Als Pat:in unser hamburgweites Netz an Sammelstellen mit aufbauen

Möglichkeiten, um aktiv zu werden

2211, 2021

Grün!

Grün! Statt bauen, bauen, bauen! Grün ist nur noch ein Parteiname. Unsere einst grüne Stadt wird zu Beton. Mit üblen Folgen. Verlierer sind wie alle!

1111, 2021

Diekmoor ist überall!

Hamburgweit haben sich all die Initiativen zusammengeschlossen, die in ihren Stadtteilen um die Grünflächen, Parks, Kleingärten kämpfen müssen, die versiegelt und bebaut werden sollen.

2510, 2021

Warum Bauen, Bauen, Bauen! falsch ist

Nicht nur in Hamburg ist die Ansicht weit verbreitet, wegen des Mangels an preisgünstigen Wohnungen müsse der Wohnungsbau ausgeweitet, müssten möglichst viele Wohnungen gebaut werden.

2211, 2021

Grün!

Grün! Statt bauen, bauen, bauen! Grün ist nur noch ein Parteiname. Unsere einst grüne Stadt wird zu Beton. Mit üblen Folgen. Verlierer sind wie alle!

1111, 2021

Diekmoor ist überall!

Hamburgweit haben sich all die Initiativen zusammengeschlossen, die in ihren Stadtteilen um die Grünflächen, Parks, Kleingärten kämpfen müssen, die versiegelt und bebaut werden sollen.

2510, 2021

Warum Bauen, Bauen, Bauen! falsch ist

Nicht nur in Hamburg ist die Ansicht weit verbreitet, wegen des Mangels an preisgünstigen Wohnungen müsse der Wohnungsbau ausgeweitet, müssten möglichst viele Wohnungen gebaut werden.

Die Volksinitiative wird unterstützt von

Apfelbaum braucht Wurzelraum

Bündnis »Rettet Hamburgs Natur«

Gartenfreunde Stubbenkamp

Green Alsenplatz

Hamburger Landschafts- und Klimaschutzverband e.V.

Hummelsbüttler Feldmark

Klimaschutzinitiative Vollhöfner Wald

Lebenswertes Lokstedt

Nein! Zu Oberbillwerder

Nordnetz-Hamburg

Parents for Future

Pro Eidelstedter Feldmark

Rettet das Diekmoor!

Schreberrebellen e.V.

Umwelthaus am Schüberg

WiWa bleibt!

100% Tempelhofer Feld

Abonniere unseren Newsletter.

Abonniere unseren Newsletter.