[…] WIR stellen die Volksinitiative hier vor, weil sie auch den Schutz von Grünflächen auf Wilhelmsburg ermöglichen würde, so sie denn erfolgreich ist. Denn sie bezieht sich ausdrücklich nicht nur auf Flächen von der Innenstadt bis zum 2. Ring, sondern auf die Grünflächen der gesamten Hansestadt – und damit zum Beispiel auch auf den Wilden Wald am Ernst-August-Kanal oder auf Wilhelmsburger Kleingartengebiete, die von Bebauung bedroht sind.
Solange die entsprechenden Bebauungspläne noch nicht genehmigt sind, könnten die Vorhaben durch die Ein-Hektar-Regelung verhindert werden. Wenn die Initiative schnell genug funktioniert.[…]

[…] Die Unterschriftenlisten liegen in Cafés, Gaststätten und Läden im Reiherstiegviertel aus. Auch im Büro der WALDRETTER im 2. Stock rechts in der Honigfabrik kann unterschrieben werden. Volle Listen können dort abgegeben werden.[…]

Zum kompletten Artikel

Leave A Comment

Weiterlesen